Bei Lebensgefahr 112

TelefonSeelsorge 0800 111 0 222

Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117

Zentrales Patientenmanagement 02252 53-317

Fachklinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Bei Lebensgefahr 112

TelefonSeelsorge 0 800 111 0 222

Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117

Zentrales Patientenmanagement 02252 53-317

Eine Einrichtung der Stiftung der Cellitinnen e.V.

Projekte und Kooperationen

Um die Behandlung unserer Patientinnen und Patienten nachhaltig mit zu gestalten, zu verbessern und den sich stetig verändernden Bedingungen der sozialen Strukturen an zu passen, ist die Fachklinik MARIENBORN mit diversen sozialpsychiatrischen Strukturen vernetzt und ergänzend auch in regional übergreifende Projekte mit ein bezogen. Aus der Sozialpsychiatrischen Tradition des Hauses heraus ist die ärztliche Leitung in folgende Projekte und Kooperationen einbezogen:

PSAG:
Die Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft des Kreises Euskirchen koordiniert wegweisend viele Schnittstellen psychiatrischer Hilfestrukturen. In den Arbeitskreisen werden Schwerpunktthemen aus den unterschiedlichen Bereichen wie Psychotherapie, Angehörigenarbeit, Versorgungsangebote und vieles mehr besprochen und in einem Vorstand koordiniert. Dieser besteht aus dem Psychiatriekoordinator des Kreises sowie Vertretern einzelner Einrichtungen, so auch die Fachklinik MARIENBORN. (Homepage der PSAG Euskirchen)

GPZ:
Die Gerontopsychiatrische Beratungsstelle ist ein gemeinsames Projekt des Kreises Euskirchen und der Fachklinik MARIENBORN und ergänzt durch ihr Informationsangebot für Betroffene und Angehörige das Spektrum in der Versorgung psychisch kranker Menschen in höherem Lebensalter. (weitere Informationen zum GPZ)

Kuratorium Gerontopsychiatrie:
In diesem Gremium mit Vorsitz durch den amtierenden Landrat des Rhein-Erft-Kreises vernetzt die Fachklinik MARIENBORN ihren gerontopsychiatrischen Versorgungsschwerpunkt mit der Region, um versorgende Strukturen mit zu beraten und flexibel sich den wachsenden Anforderungen in diesem Gebiet zu stellen.

Senioren-freundliche-Gemeinden (euPrevent-Projekt):
Im Rahmen der Verbesserung der Versorgungsstrukturen wird dieses von der EU geförderte Projekt überregional koordiniert und betrifft die Versorgungsforschung der Rhein-Maas-Region. Dabei wird fachliche Expertise den sich beteiligenden Kommunen zur Verfügung gestellt, an welcher sich Hr. Dr. Jost als Gerontopsychiater beteiligt. (wwweuprevent.eu/de)

  Nachfolgend haben wir eine Liste unserer Partner und Kooperationen zusammengestellt:

Feiwillige soziale Dienste im Erzbistum Köln
www.fsj-koeln.de 

 Alzheimer Gesellschaft Kreis Euskirchen e.V.
www.alzheimer-euskirchen.de

Deutsche Depressions-Hilfe

www.deutsche-depressionshilfe.de

Akademie für Verhaltenstherapie

www.avt-koeln.org